Dienste der Kinder- und Jugendhilfe

Das KJSW engagiert sich in der Offenen Jugendarbeit (Freizeitstätte KistE in München und mehrere Jugendtreffs im Landkreis Landshut), in der Ambulanten Erziehungshilfe in München-Moosach, in der Berufseinstiegsbegleitung, im Jugendmigrationsdienst, der Jugendsozialarbeit an Schulen und vielem mehr. 

Unsere Dienste

Freizeitstätte KistE 

Die Freizeitstätte Kiste des KJSW ist im Münchner Norden ein Ort der Begegnung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 8 bis 20 Jahren. Die KistE versteht sich als kompetenter Teil der sozialen Infrastruktur im sozialen Nahraum.

Gundermannstr. 77
80935 München

Tel.: 089-3137242
Fax: 089-3135940

E-Mail: fzst-kiste (at) kjsw.de 
Web: https://www.freizeitstaette-kiste.de/

 

Ambulante Erziehungshilfen München-Moosach

Sozialarbeiter*innen und Sozialpädagog*innen arbeiten mit Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien aus dem Stadtbezirk Moosach und Neuhausen. Die Hilfen sind familienergänzend und richten sich an Familien und junge Erwachsene, die sich in Krisensituationen befinden und diese aus eigener Kraft nicht bewältigen können.

Dachauerstraße 192
80992 München

Tel.: 089 – 147 27 990
Fax.: 089 – 147 39 730

E-Mail: aeh.moosach (at) kjsw.de
Web: https://aeh-moosach.kjsw.de

 

 Vormundschaften / Pflegschaften

Das KJSW führt Vormundschaften und Pflegschaften für Kinder und Jugendliche überwiegend mit Migrationshintergrund. Seit 2019 gibt es auch eine Beratungsstelle für unbegleitete heranwachsende Ausländer.

Bäckerstr. 10 RGB
81241 München

Tel.: 089 – 544158-0
Fax: 089 – 544158-40

info-vormundschaften (at) kjsw.de
vormundschaften.kjsw.de

Berufseinstiegsbegleitung

Das KJSW in Landshut führt seit 2009 Berufseinstiegsbegleitung im Auftrag der Arbeitsagentur Landshut-Pfarrkirchen durch. Jährlich werden über 350 Jugendliche von der achten Klasse bis zum Ende des ersten Jahres ihrer Ausbildung im Übergang Schule-Beruf begleitet. Die Jugendlichen erhalten Hilfe in der beruflichen Orientierung, beim Bewerben, der Ausbildungssuche und im ersten Ausbildungsjahr.

Ritter-von-Schoch-Straße 1
84036 Landshut

Tel. 0871-430980923
Fax: 0871 92343 – 20

E-Mail: sandra.huber (at) kjsw.de
Web: www.kjsw-landshut.de

Jugendmigrationsdienste

Jugendmigrationsdienste (JMD) sind Teil eines bundesweiten Netzwerkes der Jugendsozialarbeit. Der Schwerpunkt liegt in der Förderung schulischer, beruflicher sowie gesellschaftlicher und sozialer Integration zugewanderter junger Menschen zwischen 12 und 27 Jahren.

Ritter-von-Schoch-Straße 1
84036 Landshut

Tel. 0871-430980917
Fax: 0871 92343 – 20

E-Mail: lucia.hartl (at) kjsw.de
Web: www.kjsw-landshut.de

Jugendtreffs Landshut

Das KJSW in Landshut ist Träger der Jugendtreffs Altdorf, Niederaichbach und Wörth. Sie sind Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Dort können Jugendliche ihre Freizeit eigenständig sowie mit der Unterstützung der Jugendtreffleitung kreativ und sinnvoll gestalten.

Ritter-von-Schoch-Straße 1
84036 Landshut

Tel: 0871 92343 – 0
Fax: 0871 92343 – 20

E-Mail: info-landshut (at) kjsw.de 
Web: www.kjsw-landshut.de

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

JaS ist ein offenes Angebot der Jugendhilfe (§ 13 SGB VIII) an Schulen mit entsprechendem Bedarf. Sie richtet sich an Kinder und Jugendliche mit individuellen, familiären oder sozialen Schwierigkeiten, mit Problemen in der persönlichen Entwicklung oder bei Verhaltensauffälligkeiten.

Ritter-von-Schoch-Straße 1
84036 Landshut

Tel: 0871 92343 – 0
Fax: 0871 92343 – 20

E-Mail: info-landshut (at) kjsw.de
Web: www.kjsw-landshut.de

Ganztagsbetreuung

An drei Schulen führen wir seit 2009 offene Ganztagsbetreuungen durch, und zwar an der Volksschule Ergolding, der Mittelschule St. Wolfgang und der staatlichen Realschule Landshut.

Ritter-von-Schoch-Straße 1
84036 Landshut

Tel: 0871 92343 – 0
Fax: 0871 92343 – 20

E-Mail: info-landshut (at) kjsw.de
Web: www.kjsw-landshut.de

Hilfen vor Ort

Im Raum Landshut und Kelheim arbeiten wir ambulant und passgenau mit Familien beziehungsweise Jugendlichen an der Entwicklung ihrer Ressourcen, um den Verbleib in ihrem gewohnten Umfeld sicher zu stellen. 

Ritter-von-Schoch-Straße 1
84036 Landshut

Tel: 0871 92343 – 0
Fax: 0871 92343 – 20

E-Mail: info-landshut (at) kjsw.de
Web: www.kjsw-landshut.de

Schulbegleitungen

In der Stadt Landshut führen wir im Auftrag des Jugendamts Schulbegleitungen durch. Die rechtliche Grundlage ist der § 35a des achten Sozialgesetzbuchs (SGB VIII). 

Ritter-von-Schoch-Straße 1
84036 Landshut

Tel: 0871 92343 – 0
Fax: 0871 92343 – 20

E-Mail: info-landshut (at) kjsw.de  
Web: www.kjsw-landshut.de

Ausbildung

Wir bilden 18 Jugendliche zu Dienstleistungshelferinnen in der Hauswirtschaft und Beiköchen und aus. Die Ausbildung dauert drei Jahre, endet mit dem Gesellenbrief und wird im Rahmen des „Integrativen Modells“ durchgeführt. Bei diesem Modell werden Auszubildende eigens auf den Unterricht in der Berufsschule vorbereitet. Außerdem leisten sie Praktika und Ausbildungszeiten in weiteren Betrieben ab und werden sozialpädagogisch begleitet. Wir bieten Praktika in Betrieben im europäischen Ausland an. Gefördert wird das Modell von der Arbeitsagentur Landshut.

Ritter-von-Schoch-Straße 1
84036 Landshut

Tel: 0871 92343 – 32
Fax: 0871 92343 – 20

E-Mail: friederike.appold (at) kjsw.de
Web: www.kjsw-landshut.de

Jugend@Work

Das Projekt findet im Rahmen der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit statt und richtet sich an Jugendliche, die im Übergang Schule – Beruf Unterstützung benötigen. Die Jugendlichen arbeiten – angeleitet durch Fachkräfte – in einem betrieblichen Rahmen im gewerblich-technischen Bereich, in der Hauswirtschaft-Gastronomie und im Verkauf (Second Hand Laden). Begleitet werden die Jugendlichen durch Sozialpädagogen. Sie erhalten berufliche Orientierung, Qualifizierung und Bewerbungstraining, um so ihre Chance auf  eine Ausbildungs- beziehungsweise Arbeitsstelle zu erhöhen.

Ritter-von-Schoch-Straße 1
84036 Landshut

Tel: 0871 92343 – 41
Fax: 0871 92343 – 20

E-Mail: jugend-at-work (at) kjsw.de
Web: www.kjsw-landshut.de

Stütz- und Fördergruppe am SFZ Landshut-Land

Die Kinder besuchen die Stütz- und Fördergruppe während der Schulzeit von Montag bis Freitag in der dritten und vierten Schulstunde. Es handelt sich um ein schulisches und gleichzeitig teilstationäres Angebot der Jugendhilfe für Kinder der Grundschulstufe. Das Kreisjugendamt des Landkreises Landshut fördert dieses Angebot 

Sandra Hiermeier
Dipl.-Sozialpädagogin (FH) 
0871 95354 15
hiermeier (at) sfz-landshut-land.de 

Schülergericht

Das Schülergericht (Teen Court) ist ein kriminalpädagogisches Jugendprojekt, in dem Fälle von geringfügigen Delikten jugendlicher Ersttäter erfolgreich verhandelt werden können. Die „Strafen“ können Aufsätze über die Tat sein, schriftliche Entschuldigungen oder Sozialstunden. Seit 2010 gab es ca. 195 Verhandlungen.

Andy Bach
Dipl.-Sozialpädagoge (FH)
0871 92343 28
andy.bach (at) kjsw.de

Sprach- und Kulturmittler

Unsere knapp 50 Sprach- und Kulturmittler helfen ihren Landsleuten vor allem, wenn es in Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen und Ämtern etwas zu klären gibt. Dabei gehen sie auf kulturell unterschiedliche Sichtweisen ein („Kultursensibles Dolmetschen“). Sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Das Angebot gibt es in 21 Sprechen – von Albanisch über Dari-Farsi und Kisuaheli bis Türkisch.

Jacqueline Hesel und Miruna Guss
sprach-u.kulturmittler (at) kjsw.de

„Sprachkiste“ im Kindergarten

Seit 2005 fördert Genoveffa Cuciuffo im städtischen Kinderhaus an der Daimlerstraße Kinder in ihrer Sprachentwicklung. In der Regel sind es Kinder mit Migrationshintergrund. Durch den spielerischen Ansatz werden schnell Erfolge sichtbar, die sich über die Kinder in die Familien weitertragen. Die Stadt Landshut fördert das Projekt.

Lucia Hartl
Dipl.-Sozialpädagogin (FH),
Bereichsleiterin
0871 92343 17
lucia.hartl (at) kjsw.de

Nach oben