Einrichtungen & Dienste

Angebote für Kinder und Jugendliche

Das KJSW ist Träger von Einrichtungen des Jugendwohnens in München-Süd und München-Nord sowie Landshut (mit Deggendorf). In allen Häusern finden junge Erwachsene und  Jugendliche, für die Dauer von Blockschulunterricht oder anderen berufsbildenden Maßnahmen eine Bleibe. Einige Häuser bieten auch Jugendwohnen Plus, in Landshut gibt es zudem eine therapeutische WG.

Das KJSW engagiert sich auf vielfältige Weise in der Offenen Jugendarbeit (Freizeitstätte KistE in München und mehrere Jugendtreffs im Landkreis Landshut), in der Ambulanten Erziehungshilfe in München-Moosach, in der Berufseinstiegsbegleitung, im Jugendmigrationsdienst, der Jugendsozialarbeit an Schulen und vielem mehr.

Wir freuen uns über Spenden für unsere Jugendarbeit, für die selbstverständlich Spendenquittungen ausgestellt werden.  Das KJSW ist vom Finanzamt München für Körperschaften als mildtätig und gemeinnützig anerkannt. Unser Spendenkonto lautet:
IBAN DE84 7509 0300 0002 1390 14,
BIC GENODEF1M05
bei der Liga-Bank München.

Angebote für Menschen mit Beeinträchtigungen

München: Das KJSW ist Träger von Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen. Im Monsignore-Bleyer-Haus in München-Pasing finden 130 Frauen und Männer mit geistiger oder mehrfacher Beeinträchtigung ein Zuhause, das ihren Bedürfnissen gerecht wird. Die Bewohner*innen besuchen die Förderstätte, arbeiten in der benachbarten Werkstatt für behinderte Menschen, oder sie besuchen im Rahmen der integrierten Tagesstruktur den Tagesbereich für Senioren.
Beim Monsignore-Bleyer-Haus ist auch ein Angebot des Ambulant Betreuten Einzelwohnens angesiedelt.

München: Der Betreuungsverein in München-Pasing unterstützt erwachsene Menschen, die wegen Alter, Krankheit, Behinderung oder Unfall nicht in der Lage sind, ihre persönlichen und finanziellen Dinge selbständig zu regeln.
Angehörige und andere engagierte Menschen, die bereit sind, die Betreuung für den Betroffenen zu übernehmen, bekommen beim Betreuungsverein Beratung und Unterstützung bei diesem wichtigen Ehrenamt.

Vaterstetten: Das Haus Maria Linden ist eine Einrichtung für 100 ältere Menschen mit einer chronischen seelischen und/oder geistigen Beeinträchtigung. Die individuellen Wohnformen (Außengruppe, Kerngruppe, Intensivgruppe) bieten die Möglichkeit einer unterschiedlich intensiven Begleitung.
Beim Haus Maria Linden ist auch ein Angebot des Betreuten Einzelwohnens für Menschen ab 21 Jahren mit einer psychischen Beeinträchtigung angesiedelt.

Rosenheim: Die Angebote des KJSW für Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen in Rosenheim umfassen das Emmy-Schuster-Haus, das Wohnheim am Salzburger Weg sowie neun betreute Außenwohngruppen im Landkreis Rosenheim. In den genannten Wohneinrichtungen gibt es derzeit 149 Wohnplätze.
Im Ambulant begleiteten Wohnen sowie im Betreuten Einzelwohnen werden derzeit 42 Klienten in ihren eigenen Wohnungen betreut.

Wir freuen uns über Spenden, für die selbstverständlich Spendenquittungen ausgestellt werden. Das KJSW ist vom Finanzamt München für Körperschaften als mildtätig und gemeinnützig anerkannt. Unser Spendenkonto lautet:
IBAN DE84 7509 0300 0002 1390 14,
BIC GENODEF1M05
bei der Liga-Bank München.

Angebote für Senior*innen

Rosenheim: Das KJSW ist Träger des Altenheims Elisabeth in Rosenheim, das Wohnmöglichkeiten für 73 Personen bietet, für rüstige und pflegebedürftige Menschen aller Pflegegrade. Das Altenheim Elisabeth bietet soziale Betreuung, gerontologische Betreuung, Palliativpflege, Kurzzeit- und Verhinderungspflege. Das Team orientiert sich an den Werdenfelser Werten.

Das Emmy-Schuster-Haus des KJSW in Rosenheim bietet auch Bewohner*innen Raum, die ganztägige Betreuung benötigen, zum Beispiel Menschen im Seniorenalter.

Vaterstetten: Das Haus Maria Linden ist eine Einrichtung für 100 ältere Menschen mit einer chronischen seelischen und/oder geistigen Beeinträchtigung. Die individuellen Wohnformen (Außengruppe, Kerngruppe, Intensivgruppe) bieten die Möglichkeit einer unterschiedlich intensiven Begleitung.

München: Im Monsignore-Bleyer-Haus des KJSW bleiben Bewohner*innen vor Ort, auch wenn sie nicht mehr in der Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten können. Für sie gibt es das Angebot T-E-N-E. Es bedeutet Tagesstruktur für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung nach dem Erwerbsleben. Dadurch erhalten die Möglichkeit zur Teilnahme am gemeinschaftlichen Leben und zu einer sinnvollen sie Tagesgestaltung.

München: Der Betreuungsverein in München-Pasing unterstützt erwachsene Menschen, die wegen Alter, Krankheit, Behinderung oder Unfall nicht in der Lage sind, ihre persönlichen und finanziellen Dinge selbständig zu regeln.
Angehörige und andere engagierte Menschen, die bereit sind, die Betreuung für den Betroffenen zu übernehmen, bekommen beim Betreuungsverein Beratung und Unterstützung bei diesem wichtigen Ehrenamt.

Wir freuen uns über Spenden, für die selbstverständlich Spendenquittungen ausgestellt werden. Das KJSW ist vom Finanzamt München für Körperschaften als mildtätig und gemeinnützig anerkannt. Unser Spendenkonto lautet:
IBAN DE84 7509 0300 0002 1390 14,
BIC GENODEF1M05
bei der Liga-Bank München.

Nach oben